Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Was tun wenn die Friteuse nicht heiß wird?

Lincat FriteuseDie Friteuse arbeitet nach einem ziemlich einfachen Prinzip. Öl oder Fett wird durch Heizstäbe erhitzt, wodurch wiederum hinzugefügte Lebensmittel gegart werden. So einfach diese Arbeitsweise auch ist – sie birgt auch ihre Probleme in sich. Denn immer wieder kommt es vor, dass die Friteuse nicht mehr richtig heiß wird. Das Ergebnis: Rohe Lebensmittel, die sich nur mit Fett vollsaugen, anstatt knusprig und lecker zu werden. Was man in einem solchen Fall tun kann, lesen Sie in diesem Beitrag nach.

Häufiges Problem: Die Temperatursicherung ist kaputt

Was tun wenn die Friteuse nicht heiß wird?Wenn Sie bemerken, dass Ihre Friteuse nicht mehr heiß wird, gilt es natürlich in erster Linie, sich auf die Suche nach dem Problem zu machen. Oftmals ist dieses viel offensichtlicher als sie vielleicht denken.

Viele Menschen machen nämlich einen entscheidenden Fehler, der die Friteuse gleich zu Beginn auf eine harte Bewährungsprobe stellt: Sie schalten das Gerät an, um zu bewerten, ob sie funktioniert und heiß wird. Dabei füllen sie allerdings kein Öl oder Fett ein – schließlich soll ja nur kontrolliert werden, ob die Friteuse schnell heiß wird. Diese Vorgehensweise und der Verzicht auf Frittierfett führen allerdings dazu, dass die Temperatursicherung kaputtgeht und ausgewechselt werden muss. Eine Friteuse darf nur dann angeschaltet ist, wenn Sie mit Öl beziehungsweise Fett befüllt ist – und zwar mindestens bis zur unteren Markierung.

Wenn die Temperatursicherung erst einmal kaputt ist und die Friteuse deswegen nicht mehr heiß wird, hilft nur noch eines: Das Teil muss ausgebaut und ersetzt werden.

Fließt Strom?

Natürlich ist eine defekte Sicherung nicht der einzige Grund für das Versagen einer Friteuse. Wenn Sie ausschließen können, dass es an der falschen Inbetriebnahme liegt, sollten Sie als nächstes überprüfen, ob die Friteuse auch wirklich am Strom angeschlossen ist. Ohne diesen kann sie schließlich nicht funktionieren.

Überprüfen Sie den Fluss des Stromes folgendermaßen:

Tipp Hinweise
Anderes Gerät Schließen Sie ein anderes Gerät an der entsprechenden Steckdose an (beispielsweise eine Lampe oder den Fön), um zu überprüfen, ob diese defekt ist
Andere Steckdose Schließen Sie die Friteuse an einer anderen Steckdose an, um zu überprüfen, ob die erste Steckdose eventuell defekt ist

Ziel ist es immer, herauszufinden, ob das Problem bei der Friteuse oder der Steckdose liegt. Überprüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch immer gleich, ob vielleicht ein Wackelkontakt am Stecker die Ursache des Problems ist.

Defekte Heizstäbe

Ihre „Untersuchung“ hat ergeben, dass der Strom ordnungsgemäß fließt? Dann ist auch das nicht der Grund dafür, warum die Friteuse nicht heiß wird. Eine weitere – überaus ärgerliche – Erklärung hierfür sind defekte Heizstäbe. Wir sagen „überaus ärgerlich“, weil eine solche Diagnose immer bedeutet, dass Sie die Friteuse definitiv in die Reparatur geben müssen (z. B. beim Hersteller oder einem Service). Während ein Wackelkontakt oder eine defekte Sicherung unter Umständen noch selbst behoben werden können, ist an dieser Stelle echtes Fachwissen und Geschick gefragt.

Vor- und Nachteile der Reparatur einer Friteuse

  • meist günstiger als eine neue Friteuse zu erwerben
  • Ersatzteile können oftmals kostengünstig im Internet erworben werden
  • nicht alles ist reparabel

Ab wann ist eine Friteuse nicht heiß genug?

Nicht immer ist eine scheinbar niedrige Temperatur auch gleich Grund zur Sorge. In der Tat funktionieren Friteusen schon bei verhältnismäßig „geringen“ Temperaturen. Gering bedeutet in diesem Fall rund 170° C. Allerdings ist es für die meisten Friteusen kein Problem, 200° und mehr zu erreichen.

Tipp: Wie heiß das Fett in Ihrer Friteuse ist, können Sie ganz einfach mit einem Fett-Thermometer bestimmen.

Generell sollte Frittierfett immer langsam und schonend erhitzt werden. Das ist nicht nur besser für das Essen, sondern hilft Ihnen auch dabei, im Notfall besser zu reagieren. Eine Friteuse mit stufenloser Temperatureinstellung ist hierfür unverzichtbar. Stellen Sie fest, dass das Fett ab einer bestimmten Temperatur nicht mehr heißer wird (oder überhaupt nicht heiß wird), dann kann das an einem der oben genannten Gründe liegen:

  • Die Temperatursicherung ist defekt
  • Der Strom kann nicht richtig fließen (Wackelkontakt, defekte Steckdose o.ä.)
  • Die Heizstäbe sind defekt

Egal, was im Falle Ihrer Friteuse zutrifft – es ist immer notwendig, zu handeln. Andernfalls ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Sie ihre knusprigen Pommes und saftige Cordon Bleaus genießen können.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Loading...

2 Kommentare und Erfahrungen

  1. bashir Krenawi am 6. September 2018

    Vielen Dank für die Tipps,
    Wir haben eine andere Frage bezüglich unsere Fritteuse und zwar, wir haben eine doppel 10L Fritteuse, die ganz super Leistung hat.
    Nachdem wir eines Tages fast die 80KG frittiert haben, haben wir sie für fast 6 Monaten im Lager gelassen, aber beim nächsten Einsatz, hat nur eine Seite funktioniert und wenn wir die zweite einschalten, springt die Hauptsicherung sofort runter. Was konnte das Problem sein? die Maschine war trocken gelagert, aber wir hatten dieses Jahr echt harten Winter.

    Vielen Dank für die Hilfe

    Antworten
    • Friteuse.org am 21. September 2018

      Hallo,

      das können wir aus der Ferne nicht einschätzen, da muss ein Fachmann her.

      Ihr Team von Friteuse.org

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen