Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fettthermometer – für gesundheitsschonendes Frittieren

FettthermometerFrittieren und gesundheitsschonend? Zwei Begriffe, die auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun haben. Doch auch wenn frittierte Speisen sehr fettig sind und nicht wirklich für eine gesunde, figurbewusste Ernährung stehen, sollte man beim Frittieren gewissenhaft vorgehen. Das gelingt beispielsweise mit einem Fettthermometer oder Frittierthermometer, wobei diese Geräte aber nicht nur beim Frittieren, sondern auch beim Obsteinmachen oder schonenden Garen in einer Wokpfanne behilflich sind. Welchen Sinn diese Messgeräte haben, worauf Sie beim Kauf achten sollten und warum Sie bei der Nutzung Ihrer Friteuse besser immer solch ein Zubehör verwenden sollten, verrät unser Fettthermometer Test 2018.

Fettthermometer Test 2018

Fettthermometer gehört bei Friteusen oft zum Standard

fettthermometer Bei vielen Friteusen gehört ein Thermostat zur Standardausrüstung, um die Temperatur des Öls / Fetts kontrollieren zu können. Doch was tun, wenn kein Fettthermometer für Friteusen vorhanden ist? Hier macht sich ein klassisches Fett-Thermometer bezahlt, welches Sie schon zum günstigen Preis im Handel nachkaufen können. Gerade wer die Gesundheit beim Frittieren nicht aus den Augen lassen will, sollte auf diese unerlässlichen Helfer nicht verzichten.

Fett-Temperatur mit Holzstiel messen? Das können Sie vergessen

Doch dabei gibt es ja eine einfache Alternative, mit der Sie das Fett in der Friteuse ungefähr messen können. Hierfür wird ein Holzstiel (beispielsweise von einem Kochlöffel) in das heiße Fett gehalten und sobald sich am Ende Bläschen bilden, soll das Fett die richtige Temperatur haben. Von dieser Messmethode raten Experten aber dringend ab, zumal es sich um ein Gerücht handeln soll. Denn mit einem Holzstiel lässt sich die Fett-Temperatur niemals genau ermitteln. Hintergrund ist, dass die Temperaturen schwanken können, je nachdem ob der Holzstiel feucht oder trocken ist.

Mit ungefähren Temperaturen sollten Sie sich gerade beim Fett keinesfalls zufrieden geben. Vor allem wenn das Fett zu stark erhitzt wird, ist es verdorben und für den Menschen ungenießbar. Selbst Pommes Frites können Sie nach einem Bad in zu heißem Öl getrost wegwerfen. Daher sind Sie mit einem Frittier-Thermometer stets auf der sicheren Seite.

Die Temperaturgrenzen verschiedener Fette

Doch was hilft es, wenn das Fettthermometer die richtige Temperatur vom Fett / Öl anzeigt, Sie aber selber gar nicht wissen, wo die Temperaturgrenzen liegen? Zumal es bei den unterschiedlichen Fetten auch noch unterschiedliche Grenzen gibt. In folgender Übersicht werden wir Ihnen aufzeigen, wo für die verschiedenen Fettsorten die Obergrenzen liegen.

  • Butter und Butterfett sollte nicht über 160 Grad Celsius erhitzt werden
  • Schweineschmalz sollte nicht über 160 Grad Celsius erhitzt werden
  • Sonnenblumen- und Rapsöl sollte nicht über 180 Grad Celsius erhitzt werden
  • Olivenöl sollte nicht über 170 Grad Celsius erhitzt werden
  • Erdnussöl und Palmfett sollte nicht über 180 Grad Celsius erhitzt werden

Werden höhere Frittier-Temperaturen gewünscht, kommen spezielle Siedefette (gehärtete Fette) zum Einsatz.

Tipp! An dieser Stelle noch der Hinweis, dass die Frittiertemperatur nicht mit dem Rauchpunkt verwechselt werden darf. Dieser liegt teilweise deutlich höher. Jeder, der eine Friteuse besitzt, sollte sich aber zwingend merken, dass das Fett verdorben ist, wenn es zu einer Rauchbildung kommt.

Fett-Thermometer kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Je nach Modell können Fettthermometer einen Temperaturbereich von meist 0 bis 300 Grad messen. Achten Sie beim Kauf bzw. der Auswahl darauf, dass sich die Temperaturanzeige leicht und ohne Probleme ablesen lässt. Hier können Sie sich neben den großen, leicht ablesbaren Modellen mit analoger Rundskala auch für ein digitales Frittier-Thermometer mit präzisem Digitaldisplay entscheiden. Ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Ein analoges Fettthermometer kann im Test durch seine Robustheit überzeugen und hat zudem nützliche Symbolbilder auf der Skala integriert. Vielleicht zum Messen der Fetttemperatur nicht zwingend notwendig, doch wird das Thermometer als Küchenthermometer eingesetzt, sind die Gartemperaturen der verschiedenen Fleischsorten doch schon sehr praktisch und hilfreich.

Zudem sollten Sie auf das Material achten. Für die Temperaturbestimmung in sehr heißen Flüssigkeiten sind natürlich Fett-Thermostate aus Edelstahl besser als Modelle aus Plastik- oder besonders günstige Einmachthermometer geeignet. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf das Material. Thermometer aus Edelstahl eignen sich besser zur Temperaturbestimmung in sehr heissen Flüssigkeiten als Plastik- oder günstige Einmachthermometer.

Die Anwendung des Thermometers für Fett ist kinderleicht. Einfach in das Öl hineinhalten oder – falls im Topf frittiert wird – mit einer Klammer am Topf befestigen. In Sekundenschnelle wird die Temperatur angezeigt und Sie wissen, ob das Öl genau richtig temperiert ist oder nicht. Aber so ein Fett-Thermostat erfüllt nicht nur beim Frittieren wertvolle Dienste. Denn die meist aus Edelstahl gefertigten Küchenhelfer sind oft auch ofenfest und können somit hervorragend als Backofenthermometer benutzt werden.

Sunartis
WMF Rösle
Gründungsjahr unbekannt 1853 1888
Besonderheiten
  • führend im Bereich der Thermometer
  • günstige Preise im Shop
  • umweltbewusster Umgang mit Ressourcen
  • hoher Qualitätsanspruch
  • Unternehmen für Küchenhelfer aller Art
  • Grillgeräte als Aushängeschild

Vor- und Nachteile eines Fett-Thermometers

  • vielseitig einsetzbar
  • für gesunde Zubereitung gedacht
  • zahlreiche Modelle erschweren Auswahl

Küchenthermometer im Überblick: Die verschiedenen Geräte und ihre Funktion

Neben dem Fettthermometer gibt es aber noch eine Reihe weiterer Geräte, die für spezifische Kocheinsätze nutzbar sind.

  • Braten-Thermometer: Der Messfühler des Thermometers wird in das Fleisch /den Braten gestochen und die Skala zeigt die Temperatur an. Es bleibt nur eine winzig kleine Einstichstelle zurück, woran sich der köstliche Braten aber keinesfalls stört. Mit einem Braten-Thermometer lässt sich schnell herausfinden, ob die Temperatur im Inneren genau richtig ist und das Fleisch nicht zu trocken wird oder gar verbrennt. So ein Braten-Thermometer, gemeinhin auch als Küchenthermometer bekannt, lässt sich außerdem auch beim Backen einsetzen, wo man die Messnadel in den Kuchen stechen kann, so dass ein Austrocknen des Teigs vermieden wird.
  • Backofen-Thermometer: Richtige Backofen-Thermometer sind hitzebeständig und können über die ganze Zeit im Ofen platziert werden, ohne dass die Messgeräte einen Schaden nehmen. Das hat den Vorteil, dass Sie die Ofentür nicht immer wieder öffnen müssen, um die Temperatur zu fühlen. So wird ein unnötiger Wärmeverlust verhindert, was letztendlich auch dem Energieverbrauch zugute kommt.
  • Zucker-Thermometer: Wie der Name schon sagt, lässt sich mit diesen speziellen Geräten die Temperatur vom Zucker wunderbar messen. Viele werden sich fragen, wann man so etwas denn überhaupt braucht? Ein typisches Beispiel ist das Karamellisieren, wo der Zucker schnell verbrennen kann.
  • Kühlschrank-Thermometer: Damit bei der Lebensmittellagerung im Kühl- oder Gefrierschrank eine bestmögliche Haltbarkeit gewährleistet wird, ist ein zuverlässiger Temperaturmesser von wesentlicher Bedeutung. Im Kühlschrank sollte die Temperatur zwischen 4 bis 7 Grad Celsius liegen, während im Gefrierschrank eine Temperatur von rund – 18 bis – 20 Grad die Lebensmittel vor dem Verderben schützt. Kälter sollten weder Kühlschrank noch Gefrierschrank eingestellt werden, da sonst unnötig hohe Stromkosten entstehen. So hilft ein Kühlschrank-Thermometer bzw. Gefrier-Thermometer beim Geld sparen.

Unser Shop bietet große Auswahl und günstige Preise!

Sie sehen, im Handel gibt es zahlreiche verschiedene Arten von Thermometer für die Küche und zum Kochen. Je nachdem, ob Sie nun ein Fettthermometer, Backofen-Thermometer, Zucker-Thermometer oder Kühlschrank-Thermometer suchen, werden wir Ihnen weiterhelfen. Denn unser Shop ist reichhaltig ausgestattet mit diversen Messgeräten, so dass beim Kochen nie wieder etwas schief gehen kann. Da wir mit starken Online-Händlern eine professionelle Kooperation betrieben, steht Ihnen nicht nur eine große Auswahl zur Verfügung, sondern zudem auch besonders günstige Preise. Denn es dürfte bekannt sein, dass die Preise im Internet die des Einzelhandels deutlich unterbieten. Auch wenn ein Fett-Thermometer in der Anschaffung nicht teuer ist, hat doch keiner Geld zu verschenken.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen