CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Energieverbrauch von Fritteusen

DeLonghi F 26215 statische FritteusenWie bei jedem anderen elektronischen Küchengerät stellt sich auch bei der Fritteuse die Frage nach dem Energieverbrauch. Handelt es sich hierbei um echte Stromfresser oder ist die Benutzung einer Fritteuse ein echtes Schnäppchen? Der folgende Beitrag soll sich mit der Beantwortung dieser Frage beschäftigen.

Stromfresser vs. Spargeräte

Energieverbrauch von FritteusenNatürlich kann an dieser Stelle nicht pauschalisiert werden, dass alle Fritteusen Stromfresser oder energiesparend sind. Tatsächlich kommt es in einem hohen Maße darauf an, für welches Modell Sie sich entscheiden und vor allem auch wie alt dieses ist.

Für alle Elektrogeräte – egal ob in der Küche oder anderes wo im Haushalt – gilt eine einfache Regel: Je älter das Modell ist, desto mehr Strom verbraucht es in der Regel.

Wenn Sie also Wert auf eine stromsparende Fritteuse legen, sollten Sie darüber nachdenken, ein modernes Gerät anzuschaffen. Diese sind in der Regel effektiver und verbrauchen weniger Strom. Auf diese Weise wird nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Umwelt geschont.

Fritteuse immer gut reinigen

Viele Fritteusen-Besitzer ärgern sich darüber, dass das Gerät immer langsamer arbeitet und dabei immer mehr Strom verbraucht. Natürlich ist der Alterungsprozess der Fritteuse einer der Gründe hierfür. Es kommt aber immer auch darauf an, wie gut (oder schlecht) Sie das Küchengerät pflegen. Denn: Eine Fritteuse, deren Heizelemente verschmutzt und verkrustet sind, erhitzt sich nicht schnell genug. Dementsprechend dauert es immer eine ganze Zeit, bis das Fett heiß genug ist, um die Speisen hinzuzufügen.

Tipp! Nutzen Sie spezielle Reiniger für Fritteusen, wenn Sie die Heizelemente vom verkrusteten Fett befreien wollen.

Stromverbrauch immer relativ betrachten

Mit dem Thema Stromverbrauch ist es natürlich immer so eine Sache. Natürlich kann man es sich an dieser Stelle einfach machen und einfach verschiedene Watt-Zahlen miteinander vergleichen. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Sie am Ende auch wirklich das Gerät aussuchen, das am wenigsten Energie verbraucht.

Eine hohe Watt-Zahl bedeutet nämlich auch, dass die Fritteuse mit der entsprechenden Leistung arbeitet und die Speisen schneller gart. Hat das Gerät hingegen weniger Leistung, wird es auch länger dauern, bis das Essen gut ist. Das kann unter Umständen auch bedeuten, dass die gleiche Menge Strom verbraucht wird und Sie am Ende nichts gespart haben.

Tipp! Passen Sie die Fritteuse Ihren Bedürfnissen an. Soll die Zubereitung vom Essen schnell gehen oder lassen Sie sich gern Zeit?

Wie viel Watt hat eine Fritteuse?

Wie bereits erwähnt, schwankt die Watt-Zahl von Fritteusen von Gerät zu Gerät. Damit Sie trotzdem eine grobe Vorstellung vom Stromverbrauch erhalten, hilft ihnen die folgende Angabe:

Moderne Fritteusen haben eine Leistung von rund 1800 bis 3000 Watt.

Um zu wissen, wie sich dieser Wert auf Ihren Stromverbrauch ausübt, muss die Leistung in Kilowattstunden umgerechnet werden. Diese Angabe erleichtert es Ihnen, den Stromverbrauch des Gerätes zu errechnen.

Wenn eine Fritteuse beispielsweise 2000 Watt hat, dann verbraucht sie pro Stunde 2 KWh.

Leistung Stromverbrauch bei einer Nutzung von 15 Minuten an 5 Tage/ Woche Kosten bei einem Strompreis von 0,28 € pro kWh
1800 2,25 kWh 0,63 €
3000 3,75 kWh 1,05 €

Vor- und Nachteile eines geringen Stromverbrauchs von Fritteusen

  • Kostenersparnis
  • viele neuere Fritteusen verfügen bereits über sehr gute Energiesparklassen
  • Fritteusen mit einem geringen Stromverbrauch kosten meisten etwas mehr

Alternative Gas?

Neben den elektronischen Fritteusen gibt es auch welche, die mithilfe von Gas betrieben werden. Ob es sich hierbei um einem stromsparende Alternative für den Privatgebrauch handelt, ist allerdings fragwürdig. Die meisten Gasfritteusen kommen vorrangig in der Gastronomie zum Einsatz und sind darauf ausgelegt, lange Zeit im Einsatz zu sein.

Es ist nicht abzustreiten, dass beim Frittieren Energie verbraucht wird. Trotzdem sollten Fritteusen nicht pauschal als Stromfresser verteufelt werden. Wie bei allen anderen elektrischen Geräten gibt es auch hier große Unterschiede, die sich auch im Hinblick auf den Energieverbrauch äußern. Wenn Sie sich die Zeit nehmen und verschiedene Modelle miteinander vergleichen, werden Sie auch eines finden, das als besonders stromsparend eingestuft wird. Wichtig ist hierbei aber nicht nur die Watt-Zahl, sondern auch die Dauer des Gebrauchs. Außerdem sollten Sie immer darauf achten, die Fritteuse regelmäßig zu reinigen, damit sie stets einwandfrei funktioniert und nicht unnötig viel Energie verschwendet.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare und Erfahrungen

  1. Ewald Stoy am 8. Oktober 2016

    Fehler im Text oben:
    Wenn eine Fritteuse beispielsweise 2000 Watt hat, dann verbraucht sie pro Stunde 20 KWh. Muss 2 KWh heissen oder?

    Antworten
    • Friteuse.org am 6. Dezember 2016

      Hallo,

      Sie haben recht, vielen Dank.

      Ihr Team von Friteuse.org

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen