Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Doppelfriteuse – für den besseren Geschmack

Doppel-FriteuseEine Doppelfriteuse ist besonders für den Gastronomie gut geeignet, aber kann natürlich auch für den privaten Haushalt sehr sinnvoll sein – vor allem wenn Sie viel und regelmäßig frittieren. Der Handel hält eine breite Vielfalt an Geräten zur Verfügung, die sich bezüglich ihrer Leistung, Fassungsvermögen oder Materialien unterscheiden. Unser Doppelfriteuse Test verrät Ihnen, für welchen Haushalt diese Profi Modelle ratsam sind und worauf Sie beim Kaufen achten sollten.

Doppelfriteuse Test 2018

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Die Doppelfriteuse auch für den Privatgebrauch zu empfehlen

doppelfriteuse Wer denkt, dass eine Doppelfriteuse ausschließlich in der Gastronomie Verwendung findet, der irrt. Denn in vielen Haushalten steht das Frittieren regelmäßig auf dem Küchenplan. Wer dabei das Frittier-Gut wie Pommes, Fisch oder Fleisch nicht in einem Becken zubereiten will, sollte die Anschaffung einer Doppelfriteuse in Erwägung ziehen. Denn einfache Modelle haben den Nachteil, dass beispielsweise die Pommes den Geschmack von anderen Speisen wie Fisch oder Fleisch annehmen, wenn man sie in einem und demselben Fett frittiert. Das lässt sich mit Hilfe einer Doppelfriteuse ganz einfach verhindern.

Wie der Name schon sagt, verfügen diese Friteusen über zwei voneinander getrennte Behälter, in denen unterschiedliche Lebensmittel frittiert werden können. Das sichert nicht nur den Geschmack und garantiert, dass Pommes auch wirklich nach Pommes schmecken, sondern zugleich müssen Sie das Fett bzw. Öl nicht so oft austauschen. Wie der Doppelfriteuse Test zeigt, sind bei den Geräten für den Privatgebrauch die Behälter und somit das Fassungsvermögen in Liter etwas kompakter, so dass die Doppelfriteuse wenig Platz in Anspruch nimmt und gut und einfach verstaut werden kann.

Edelstahl oder Kunststoff: Was ist besser?

Wenn Sie eine Doppelfriteuse kaufen wollen, gibt es verschiedene Kriterien zu berücksichtigen. So unterscheiden sich die verschiedenen Modelle nicht zuletzt auch beim verwendeten Material. Kunststoff oder Edelstahl lautet dabei schnell die aufkeimende Frage. Für welche Variante Sie sich letztendlich entscheiden, hängt in erster von der geplanten Verwendungshäufigkeit ab.

  • Fakt ist, dass Edelstahl Vorteile bietet, da das Material leichter zu reinigen ist und wirksam vor Korrosion schützt.
  • Bei einer Doppelfriteuse aus Kunststoff können dagegen Fettspritzer auf der Oberfläche vom Gerät anfangen zu oxidieren und es ist mit der Bildung von harzigen Rückständen zu rechnen. Diese lassen sich nur sehr schwer wieder restlos von der Friteuse entfernen.
  • Doch wird die Doppelfriteuse nach dem Frittieren immer von außen abgewischt, ist mit diesen Rückständen nicht zu rechnen und das Problem wird im Keim erstickt.
  • Wer aber die Doppelfriteuse nicht nach jedem Einsatz säubern will, sollte unbedingt zu einem Gerät aus Edelstahl greifen.

Gastro Doppelfriteusen sind in Edelstahl gehalten

In der Gastronomie kommt wegen der besseren Reinigungseigenschaften fast ausschließlich das hochwertigere Edelstahl zum Einsatz, wobei die Reinigung durchaus auch mit Stahlschwämmen und harten Reinigungsmitteln erfolgen kann. Denn die Oberfläche vom Edelstahl ist sehr stabil und wird keinen Schaden nehmen. Doch nichtsdestotrotz hat auch eine Kunststoff Doppelfriteuse ihre Vorteile. Im Vergleich zum Edelstahl wird die Außenseite nicht so heiß, wodurch die Gefahr von Verbrennungen erheblich reduziert wird.

Tipp! An diesen Aspekt sollten Sie immer dann denken, wenn sich Kinder im Haushalt befinden.

Doppelfriteuse kaufen: Darauf sollten Sie achten

Achten Sie auch unbedingt darauf, dass die Doppelfriteuse möglichst über zwei separate Kammern verfügt. Alles andere würde eigentlich auch keinen Sinn ergeben. Denn worin besteht der Nutzen, wenn die beiden Frittierkörbe im selben Fett bzw. Öl hängen? So würden die Vorzüge zu einer klassischen Einzelfriteuse auf der Strecke bleiben und das Fett würde den Geschmack der verschiedenen Speisen annehmen. Die Trennung von Pommes, Fisch, Fleisch, süßem Gebäck oder anderen Lebensmitteln wäre nicht mehr gegeben. Aus diesem Grund sollten Sie eine Doppelfriteuse kaufen, die über zwei getrennte Fettbehälter verfügt. Am besten wäre es außerdem, wenn sich das Fett in den einzelnen Behältern unabhängig voneinander erhitzen lässt. So können Sie die eine Hälfte der Friteuse auch ruhig einmal kalt lassen, wenn Sie beispielsweise nicht so viel frittieren wollen.

Zum Standard einer jeden guten Friteuse gehört indes ein Thermostat für die Temperaturregelung. Der Doppelfriteuse Test beweist, dass die meisten im Handel erhältlichen Geräte ein Thermostat an Bord haben. So wird sichergestellt, dass das Fett im Becken nicht zu heiß wird und die eingestellte Temperatur stets konstant bleibt.

Einfacher Öl-Wechsel der Friteuse ist wünschenswert

Was die Reinigung und Pflege Ihrer neuen Doppelfriteuse angeht, ist Einfachheit Trumpf. Das trifft selbstverständlich auch auf den Wechsel vom Fett zu. Hier haben sich im Test Modelle bewährt, bei denen sich die Fettbehälter einzeln entnehmen lassen. Eine Gastro Doppelfriteuse hat für den Fettwechsel meist einen Fetthahn, über den das Öl aus dem Behälter und einer speziellen Ablaufvorrichtung abgelassen werden kann. Was für den Profi ein klares Muss ist, ist für die Nutzung im privaten Haushalt dagegen jedoch zu vernachlässigen. Denn die Gastro Friteuse ist deutlich größer und beinhaltet entsprechend mehr Öl in den Behältern.

Außerdem sind Gastro Doppelfriteusen in puncto Leistung und Watt überlegen, so dass das Öl in größeren Behältern ebenfalls schnell Betriebstemperatur erreicht. Was die Größe angeht, gibt es Modelle, deren Fassungsvermögen zweimal 5 Liter, zweimal 10 Liter oder auch zweimal 15 Liter beträgt. Es wird sich aber garantiert für jeden Anspruch die passende Lösung finden.

Doppelfriteuse Test hilft bei der Suche

Bevor Sie eine Kaufentscheidung getroffen haben, sollten Sie Testberichte und Kundenrezensionen lesen. Vor allem Hersteller wie Bartscher gehören zu den besten Anbietern von Gastro Doppelfriteusen. Kaufen können Sie die Geräte direkt im Handel oder über das Internet, wie beispielsweise bei Expondo, wo es diverse Markengeräte für den Gastro- und Industriebereich gibt. Wenn Sie sich am Ende für einen Doppelfriteuse Testsieger oder ein Modell mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis entscheiden, sind Sie definitiv auf der sicheren Seite. Wer sich kein neues Gerät kaufen will, kann die Doppelfriteuse auch gebraucht kaufen. Auf diese Weise können Sie schnell und nicht wenig Geld sparen.

Bartscher
Tristar Bomann
Gründungsjahr 1876 unbekannt 1985
Besonderheiten
  • Deutsches Unternehmen
  • für Gastronomie gedacht
  • Produkte im TV beworben
  • großes Sortiment
  • Bekanntheit durch Waschmaschinen erlangt
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Vor- und Nachteile einer Doppel-Friteuse

  • hohe Leistung
  • zwei Mahlzeiten in einem Gerät fritierbar
  • höhere Stromkosten

Unsere Shop-Kooperation lädt zum Kauf

In unserem Shop, den wir in Kooperation mit starken Partner betreiben, erwartet Sie ein breit gefächertes Angebot und Sie können direkt online eine Doppelfriteuse bestellen. Nutzen Sie hierfür auch unsere kostenlosen Testberichte. Zudem werden wir Ihnen den bestmöglichen Service rund um die Bestellung und den Versand bieten. Zugleich kommen Sie bei friteuse.org in den Genuss von günstigen Preisen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen